Timeline

um 630 :

nach alter Überlieferung Gründung durch Dagobert I und Errichtung einer Fähr- und Schiffslende zur Sicherung des Handelsweges von Ulm nach Konstanz

Jahr 923:

Manegold von Rohrdorf baut eine Rheinbrücke bei Konstanz zur Verbesserung des Handelsweges

Jahr 1113 bzw. 1142:

urkundliche Nennungen der Herren von Merdespurch bzw. Mercesburc

vor 1211:

Die Bischöfe von Konstanz werden Burgherren auf der Meersburg

Jahr 1334:

Bei der Belagerung der Meersburg kommen erstmals auf deutschem Boden Feuergeschütze zur Anwendung.

Jahr 1526

Bischof Hugo von Hohenlandenberg verlegt seinen Wohnsitz dauerhaft auf die Meersburg.

Jahr 1548:

Die Schweizer Chronik nennt den merowinger König Dagobert I als Gründer.

Jahr 1647:

Die Schweden belagern Meersburg

von 1704-1740:

Johann Franz von Stauffenberg barockisiert Teile der Anlage

Jahr 1750:

Franz Konrad von Rodt bezieht das Neue Schloß, die Meersburg dient weiterhin der bischöflichen Verwaltung

Jahr 1803:

Säkularisation. Die Meersburg fällt an das Land Baden.

Jahr 1838:

Joseph Freiherr von Laßberg kauft die Burg.

Jahr 1841:

Annette von Droste-Hülshoff kommt erstmals auf die Burg. Mit zwei Unterbrechungen, während derer sie in ihrer westfälischen Heimat weilt, wohnt sie auf der Meersburg bis 1848.

Jahr 1841/42:

Levin Schücking arbeitet als Bibliothekar auf der Meersburg.

Jahr 1848:

Annette von Droste-Hülshoff stirbt auf der Burg.

Jahr 1877/78:

Mayer von Mayerfels erwirbt die Burg und eröffnet das Museum.

Heute

Immer noch in Privatbesitz und älteste bewohnte Burg Deutschlands.